Mittwoch, 3. Dezember 2008

Katholische Kirche für LGBT-Todesstrafe

Emily hat in Ihrem Blog auf etwas Interessantes hingewiesen:

In nicht wenigen Ländern der Welt gibt einige, in der LGBT (Lesbian Gay Bi Transgender) zu sein mit Gefängnis oder dem Tod bestraft wird.

Die EU, geführt von Frankreich will nun eine Resolution der UNO erreichen um diese Kriminalisierung weltweit zu unterbinden.

Dagegen hat sich nun der Vatikan ausgesprochen, aus Sorge, dies könne der erste Schritt in Richtung der weltweiten Durchsetzung der gleichgeschlechtlichen Ehe.

Emily fasst das so zusammen: Der Vatikan will uns lieber Tod als Verheiratet sehen.

1 Kommentar:

creepygirl hat gesagt…

Das scheint mir sehr treffend formuliert. Aber wahrscheinlich würde es in dem einzigen Staat, welcher nicht in der UNO ist zu vielen Vakanzen kommen, wenn sie da Todesstrafe für Pädophile hätten...

Übrigens, muss da grad noch was anmerken, das eigentlich off topic ist: In Deutschland hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass Männer (nach Gesetz also auch pre- oder non-op Transfrauen) im Gefängnis dieselben Rechte wie Frauen haben, also auch Make-up und Kosmetika kaufen dürfen...