Dienstag, 25. November 2008

Dr. O

Es hat ein wenig gedauert, aber mittlerweile habe ich die Übersicht über die Prozeduren und Kosten der Gesichtsfeminisierung (Facial Feminization Surgery - FFS) von Dr. Douglas Ousterhout (kurz Dr. O) erhalten.

Die einzelnen Vorgänge:

Haarlinie Stirn:

Haarlinie wird abgesenkt (keine Überraschung)
Stirn / Augenbrauenbreich ist ein voller Typ III, also das ganze Programm mit herauslösen ummodellieren und wieder einsetzen, ein Vorgang, den ich Interessierten nie beschreibe, sollten diese gerade beim Essen sein.
Bei einem Typ III kann auch Konkurrent Dr. Zouckovski mit seiner Methode (Endoskopisch) nicht viel ausrichten.

Wangen: Keine Arbeit nötig

Nase: Feminisierung empfohlen Obere Lippe: Will er 4 mm nach oben versetzen - und ja, dagegen habe ich nichts, denn ich kann zum Beispiel nicht mit offenem Mund lächeln. Nicht weil meine Zähne so hässlich sind, sondern weil es Anatomisch schlicht nicht geht.

Kinn: Hat die richtige Höhe, und es muss nichts getan werden (was, wie er meint, äusserst selten der Fall ist)

Unterkiefer: Entfernen der Ecken und feminisieren der Linie

Adamsapfel: Bei mir nicht so prominent, dass ein "Tracheal shave" nötig wäre.

Alle Eingriffe können während einer Operation vorgenommen werden, die etwa 8 1/2 Stunden dauern wird.
Die Gesamtkosten mit Rekonvaleszenz im Haus (2 Tage) und im Cocoon Haus (7 Tage) sind auf knapp 35.000 Dollar geschätzt worden.

Das entsprach in etwa meinen Erwartungen, war vielleicht eher sogar etwas günstiger. Jetzt geht es an die Planung.

Kommentare:

creepygirl hat gesagt…

Dann wünche ich dir da auf jeden Fall mal viel Glück :)

Bad hair days hat gesagt…

Danke :-)