Donnerstag, 9. Juli 2009

Manchmal reagieren die Medien doch...

Ein Interview mit der Kunstfigur Brüno war auf der Webseite der Zeitung "Zeit" mit folgendem Teaser auf der Startseite verlinkt:

http://www.zeit.de/online/2009/28/interview-brueno

Ab heute ist der schwule Modereporter Brüno nicht nur auf den Laufstegen der Welt unterwegs, sondern auch in den deutschen Kinos. Ein Gespräch über Trends und Transen

Transen? Erstens ist im ganzen "Interview" nichts über irgendwelche Trans-Betroffenen zu lesen, zweitens nährt das das Missverständnis, dass sexuelle Orientierung etwas mit Transvestiten, Transgendern oder Transsexuellen zu tun hat. Eine Assozation dieweder Homosexuelle noch Transbetroffene so sehen wollen. In einem Kommentar führte ich diese Bedenken und auch die gegenüber dem Schimpfwort "Transe" aus... und siehe, der Teaser wurde geändert.

Auch wenn es Ärgerlich ist, dass so etwas überhaupt erst passiert ist, gratuliere ich der Zeit doch, dass sie sich so schnell um Korrektur bemüht hat.

Kommentare:

Diana hat gesagt…

Bravo..... das zeigt wieder einmal, dass man doch etwas bewirken kann, man muss es einfach versuchen ;-)

Guest hat gesagt…

Hier ist Sandra. Ich bin Transexuell.
Bei mir wr das genauso gewesen wie bei Kim. Aber ich hatte die Hormone nicht bekommen.

Danke dir für den Text Bad hair days

http://sandra-ts.blogspot.com

Bad Hair Days hat gesagt…

Hallo Sandra, ich habe dein Blog gleich in meine Blogroll übernommen. Was du das so schreibst, kenne ich auch aus meinem Leben (ist auch einiges in meinem Blog dazu geschrieben)

PS: Die Stimme NICHT operieren und die Hoffnung nicht verlieren, es gibt Wege die Stimme wieder weiblich klingen zu lassen, und mit diesen Übungen solltest du gleich Anfangen. Wenn du in meinem Blog mal nach "Stimme" suchst solltst du einiges findent.